* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch



das Leben ist fies - ich auch :p

* Themen
     Psycho Things
     Updates
     Rosa Listen
     News

* mehr
     UCOD 06 - Galerie
     Die Chaosclique
     WGT 2006
     Frank The Baptist
     TIAMAT WGT 05
     CD der Vollmaise
     Song der Vollmaise
     Film der Vollmaise
     HUSE-Kult-Club
     HUSE

* Links
     Schattenwelt
     Cinema Strange - Eine sehr geniale Batcave-Formation
     Frank the Baptist
     The Creatures
     Siouxsie and the banshees
     Schmollmops bei Deviant Art
     Sisters Of Mercy
     Jeordie White/Twiggy
     Munkylein
     Panzergoth
     Tolle Gothic Single Börse
     ne andre Gothic Single Börse
     London After Midnight
     Tiamat
     Tiamat Forum
     Nine Inch Nails


muhihiiiihiiiiiiiiiiiii





...sind die DOOF???

Ende letzter Woche bekam ich einen Brief von einer Schule in Darmstadt wo ich mich noch vor den Sommerferien beworben hatte. Ok, das war schon spät, aber nicht zu spät um auf die Warteliste zu kommen.
So, sie würden mich aufnehmen für ein Berufsgrundbildungsjahr. Gut, ich hab natürlich am Montag mal angerufen, nachdem ich mit meiner 'Beraterin' von der Bundesagentur für Arbeit telefoniert hatte, und noch n paar Fragen gestellt, z.B. seit wann des schon läuft und ab wann ich dort aufkreuzen müsste. Die Sache war, des läuft schon drei Wochen lang und ich hätte sofort in Darmstadt antanzen müssen. PROBLEM: Ich wohne im Taunus, hätte sozusagen überhaupt keine Unterkunft in der netten Stadt gehabt und sozusagen erst mal pendeln müssen, was megateuer ist. Ok, meine nächste Frage war dann, welchen Vorteil das ganze für mich hätte gegenüber dem Praktikum, welches ich zur Zeit mache und bei dem ich so gut wie gar keine Unkosten habe, da es im selben Ort ist. Es wäre halt eine schulische Ausbildung bla... Andererseits hat mir die - war sie nun nett oder hat sie mich verarscht? k.a. - Frau am Telefon geraten, das Praktikum zu machen, damit ich meinen Schulabschluss bekomme (Fachhochschulreife). usw...
Also gut, ein paar Minuten später ruft mich meine tolle Beraterin zurück und fragt was sich nun ergeben hat. Die war natürlich nicht so begeistert von meiner Entscheidung das Praktikum weiterzumachen, weil es für mich zur Zeit einfach billiger ist und wollte mich unter Druck setzen diese Schule zu besuchen: 'Es gibt keine Betriebe die ausbilden... Deshalb gibt es ja die Schulen... Und so teuer ist das doch gar nicht als Schülerin mit der Bahn zu fahren...' Ich hätte ihr am liebsten mit Stahlkappen mal so richtig in den Arsch getreten. Einfach so, für ihre menschliche Dummheit.
Auf jeden Fall war sie stinksauer und ich war noch wütender, weil sie meine Entscheidung nicht akzeptieren wollte.

Da kommt einem doch die Frage auf, ob eine Beratung beim Arbeitsamt noch rentabel ist, wenn man sowieso nur unter Druck gesetzt wird?
14.9.06 15:49


The Beast is back

Frisch zurück vom Undercover Of Darkness in Münster wird es demnächst einen Bericht und Foddos geben.
Heute nicht mehr, denn ich brauche Schlaaaaaaaaaf. Fühl mich grad wie ne 80-jährige mit Gelenkentzündungen... *lach* Leichte Blessuren und Prellungen vom Pogen sind nicht zu übersehen, aber mir geht es gut und hauptsache die Party und die Leute waren geil.
Apropos, irgendwie kenn ich nur noch alte Säcke... 30+... Wenn ich mal genauso werde wie die, na dann PROST...
17.9.06 21:23


Updates September

Die komplette Seite ist zurzeit in Bearbeitung. Einige Kategorien sind entfallen, da ich keinen Spaß mehr daran habe und dafür werden andere folgen mit ganz vielen Galerien von Festivals, Konzerten und Partys.
19.9.06 16:35


So, nun ist auchs chon mal die erste Galerie vom UCOD online. Allerdings nur von Chaoten und 30+Leuten, also nix Wichtiges
20.9.06 17:36


Vorstellunsgespräch Numero Uno wäre somit erledigt.

Ob ich nun ein positives oder negatives Gefühl habe, kann ich nicht sagen. Schließlich kann ich nicht die Gedanken der Frau lesen...
Aber ich kann schildern, welchen persönlichen Eindruck ich habe.

Nun, das Vorstellungsgespräch war in einem Atelier in Wiesbaden/Naurod. Es geht um einen betrieblichen Ausbildungsplatz zur Damenschneiderin ab Sommer 2007.

Der erste Gedanke beim Betreten des Ladens: Man ist das klein hier und so niedlich eingerichtet.
Die Besitzerin macht sehr viel Neukleid, u.a. Abendgarderobe, Brautkleider, Röcke, Oberteile etc. Dazu stellt sie ihren eigenen Modeschmuck her und anscheinend häkelt und strickt sie sehr viel in ihrer Freizeit. Ich denke, man kann bei ihr sehr viel lernen, zudem wirkt sie souverän und hat Ahnung von ihrem Job. Langweilig würde mir dort bestimmt nicht werden, vor allem, weil sie viel Wert auf Kreativität und eigene Entwürfe legt.
Und wer weiß, vielleicht schau ich demnächst noch mal in diesem kleinen Geschäft rein


Morgen erhol ich mich dann erst mal von dem heutigen Tage. Und am Donnerstag geht es in die nächste Vorstellungsrunde nach Wiesbaden.
26.9.06 19:41


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung